STARTSEITE
Max Planck Gesellschaft e.V
zur Startseite  
Forschungsobjekte

Forschungsobjekte

In den über 10 Jahren der Institutsforschung haben sich nicht nur die Arbeitsweisen geändert, sondern auch die Pflanzen, mit denen gearbeitet wird. Waren es vor einigen Jahren noch schwerpunktmäßig Kartoffel und Tabak, so werden in den letzten Jahren besonders die Ackerschmalwand (Arabidopsis thaliana), daneben Reis, Soja, japanischer Hornklee und in letzter Zeit auch die Tomate - jeweils entsprechend ihrer Eignung als Modellsystem - zur Beantwortung spezifischer wissenschaftlicher Fragestellungen verwendet.

Weltweit ist die Ackerschmalwand die Modellpflanze der Pflanzenforscher, vergleichbar mit der weißen Maus bei den Medizinern. Das Genom dieses eher unscheinbaren Wildkrautes ist im Vergleich zu Nutzpflanzen relativ klein und inzwischen vollständig entschlüsselt. Seine Generationszeit ist kurz, so dass pro Jahr im Unterschied zu Pflanzen wie Tabak und Kartoffel mehrere Generationen erzeugt und untersucht werden können.




drucken Druckversion topPfeil  Top