STARTSEITE
Max Planck Gesellschaft e.V
zur Startseite  
Forschungsgruppen und -themen



Zusätzliche Informationen zu den Projekten der einzelnen Forschungsgruppen stellen wir auf unserer
* englischsprachigen Internetseite zur Verfügung.

Molekulare Physiologie höherer Pflanzen

Hauptthema der Abteilung ist die Analyse von Primärstoffwechselvorgängen in Höheren Pflanzen und deren mathematische Beschreibung. Sie beinhaltet die Untersuchung von Synthese- und Speichervorgängen von Kohlenhydraten, Biopolymeren und Fruktanen sowie den Lipidmetabolismus, die Trocken- und Salztoleranz, die Aminosäurebiosynthese und den pflanzlichen Schwefelmetabolismus. Gleichfalls von Interesse ist die Erforschung der Phloemfunktion als Transportsystem für Stoffwechselprodukte am Beispiel von Phloemproteinen und die Nährstoffaufnahme über die Wurzeln.

* Gene und kleine Moleküle, Prof. Dr. Lothar Willmitzer
* Zentraler Metabolismus, Dr. Alisdair Fernie
* Experimentelle Symstembiologie, Dr. Patrick Giavalisco
* Aminosäure- und Schwefel-Stoffwechsel, Dr. Rainer Höfgen
* Angewandte Metabolom-Analyse/Wurzelmetabolismus, Dr. Joachim Kopka
* Systembiologie und Mathematische Modellierung, Dr. Zoran Nikoloski


Metabolische Netzwerke

Die Abteilung beschäftigt sich mit Fragen nach der Regulation und Vernetzung biochemischer Stoffwechselwege. Es werden vergleichende genetische und revers-genetische Untersuchungen an Ökotypvarianten, Mutanten und transgenen Pflanzen durchgeführt. Zusätzlich ist eine Palette verschiedener Wachstumsbedingungen etabliert, um den Einfluss von Änderungen der Kohlenstoff- und Nährstoffversorgung auf Wachstum und Entwicklung zu untersuchen. Biologische Fragestellungen sind dabei die Vernetzung primärer und sekundärer Stoffwechselwege, die Analyse der Samenphysiologie, die Steuerung des Stoffwechsels und der Wachstumsprozesse durch Zucker und stickstoffhaltige Metabolite sowie die Anpassung des Stoffwechsels und des Wachstums an die Sauerstoffkonzentrationen im Gewebe.

* Systemregulation, Prof. Dr. Mark Stitt
* Interzellulärer Makromolekularer Transport, Dr. Friedrich Kragler
* Molekulare Genomik, Dr. Wolf-Rüdiger Scheible
* Signaltransduktion und Proteomik, Dr. Waltraud Schulze
* Integrative Kohlenstoffbiologie, Dr. Björn Usadel

Organellenbiologie, Biotechnologie und molekulare Ökophysiologie

Prof. Dr. Ralph Bock leitet die Abteilung Organellenbiologie, Biotechnologie und Molekulare Ökophysiologie, die im September 2004 eingerichtet wurde. Sie beschäftigt sich vor allem mit der Erforschung der Physiologie und Genetik pflanzlicher Zellorganellen (Plastiden und Mitochondrien enthalten eigene Erbsubstanz) sowie deren Wechselwirkungen mit dem Zellkern. Schwerpunkt der Forschung sind die genetische Regulation der Photosynthese (Gewinnung chemischer Energie aus Sonnenlicht) und anderer wichtiger Stoffwechselprozesse, die in den Zellorganellen stattfinden. Darüber hinaus beschäftigt sich die Gruppe mit Aufbau und Funktion der Proteinkomplexe, die in die Photosynthesemembranen eingebaut sind.

* Organellenbiologie, Biotechnologie und molekulare Ökophysiologie, Prof. Dr. Ralph Bock
* Zytoplasmatische und Evolutionäre Genetik, Dr. Stephan Greiner
* Energiestoffwechse, Dr. Joost van Dongen
* Photosyntheseforschung, Dr. Mark Aurel Schöttler


Zentrale Infrastrukturgruppen

Unser Institut unterstützt so genannte Zentrale Infrastruktur-Gruppen. Die Leiter dieser Arbeitsgruppen betreiben ihre eigenen Forschungsprogramme unabhängig von den drei Abteilungen des Institutes, während sie gleichzeitig ihr spezialisiertes Fachwissen und das dafür notwendige Equipment den anderen Institutsmitgliedern zur Verfügung stellen. Die Arbeitsgruppe Biophysikalische Analyse von Dr. Joachim Fisahn gibt es seit Januar 2001, die Arbeitsgruppe Transkript-Profiling von Dr. Dirk Hincha seit Januar 2002 und die Arbeitsgruppe Bioinformatik von Dr. Joachim Selbig seit Februar 2002, wobei aber seit August 2005 ein Co-Leaderschaft mit Dr. Dirk Walther besteht.

* Biophysikalische Analyse, Dr. Joachim Fisahn
* Transkript-Profiling, Dr. Dirk Hincha
* Bioinformatik, Prof. Dr. Joachim Selbig, Dr. Dirk Walther


Unabhängig geförderte Nachwuchsgruppen

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierte seit dem 1. Januar 2007 für 5 Jahre FORschungseinheiten zur SYStembiologie (FORSYS). GoFORSYS, eine Kooperation zwischen dem Institut für Biochemie und Biologie der Universität Potsdam, dem Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie und dem Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung zielte darauf ab, die Fotosynthese besser zu verstehen, um dieses Wissen zur Verbesserung der Photosyntheserate in Kulturpflanzen einzusetzen. Für die Untersuchungen wurde u.a. die einzellige Grünalge Chlamydomonas reinhardtii als Modellsystem verwendet.

Die Arbeitsgruppe von Dr. Zoran Nikoloski, die zuvor im Rahmen von GoFORSYS am Institut geforscht hat, gehört nun zur Abteilung von Prof. Dr. Lothar Willmitzer. Dr. Michael Schroda hat einen Ruf an die Universität Kaiserslauten angenommen.

* Systembiologie und Mathematische Modellierung, Dr. Zoran Nikoloski
* Molekulare Chaperon-Netzwerke und Stress bei Pflanzen, Dr. Michael Schroda



Unabhängige Nachwuchsgruppen

Die Max-Planck-Gesellschaft ermöglicht ständig bis zu drei Forschungsgruppen, für fünf bis sieben Jahre die Ressourcen des Instituts zu nutzen. Sie sind organisatorisch unabhängig von den drei Abteilungen in unserem Institut und werden von hervorragenden Nachwuchswissenschaftlern geleitet.

* Pflanzen-Mikroben Interaktionen, Prof. Dr. Franziska Krajinski
* Pflanzliche Zellwände, Dr. Staffan Persson


Kooperative Forschungsgruppen

Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit Arbeitsgruppen der Universität Potsdam. Dies ist auch historisch bedingt, da die jeweiligen Arbeitsgruppenleiter vor ihrer Professur Arbeitsgruppen am Institut geleitet haben. Auch deshalb erlauben diese Kooperationen einen intensiven Austausch zwischen den Gruppen der Universität und des Instituts. Die Arbeitsgruppe Signalnetzwerke in Pflanzen von Prof. Dr. Bernd Müller-Röber ist seit Mai 2000 an der Universität Potsdam und die Arbeitsgruppe Bioinformatik von Prof. Dr. Joachim Selbig seit September 2004.

* Signalnetzwerke in Pflanzen, Prof. Dr. Bernd Müller-Röber/Dr. Salma Balazadeh
* Bioinformatik, Prof. Dr. Joachim Selbig



Ehemalige Forschungsgruppen

Themenschwerpunkte von Arbeitsgruppen, deren Leiter nicht mehr am Institut arbeiten, finden Sie auf den folgenden Seiten. Die AG-Leiter sind nachfolgend auf Professurstellen im In- und Ausland gewechselt.<7p>

Die hier geführten Seiten stellen den letzten Stand der jeweilgen Gruppenseiten vor dem Ausscheiden dar.

* Entwicklungsphysiologie und Genomik, Prof. Dr. Thomas Altmann
* Pflanzliche Lipide, Dr. Peter Dörmann
* Systembiologie und Mathematische Modellierung, Dr. Oliver Ebenhöh
* Stoffwechsel der Kohlenstoffspeicherung, Dr. Peter Geigenberger
* Mikro- und Proteinanalyse, Dr. Julia Kehr
* Schwermetallhaushalt, Dr. Ute Krämer
* Genfunktion, Dr. Wolfgang Lein
* Pflanzliche Zellwände, Dr. Markus Pauly
* Genomstruktur und -funktion, Dr. Renate Schmidt
* Molekulare Pflanzenernährung, Dr. Michael Udvardi
* Integrative Metabolomics - und Proteomics -Analysen in der Systembiologie, Dr. Wolfram Weckwerth
* System-Integration, Dr. Viktoria Nikiforova/Prof. Dr. Lothar Willmitzer
* Nukleotide und Zucker, Dr. Rita Zrenner



drucken Druckversion topPfeil  Top