STARTSEITE
Max Planck Gesellschaft e.V
zur Startseite  
Wie alles anfing

Wie alles anfing

In den Neuen Bundesländern wurden 19 Max-Planck-Institute im Zuge der deutschen Wiedervereinigung durch partielle Neu- und Umstrukturierung der Wissenschaftslandschaft gegründet. Im Rahmen umfangreicher Kommissionsarbeiten wurden Forschungsgebiete identifiziert, die eine besonders hohe Dynamik in der Zukunft versprachen und bisher wenig in der Max-Planck-Gesellschaft vertreten waren. Eines der so identifizierten Gebiete war die Molekulare Pflanzenphysiologie. Wesentlich für die Gründung des Max-Planck-Instituts für Molekulare Pflanzenphysiologie (MPI-MP) 1994 in Golm war, dass angesichts der Fortschritte in der Pflanzengenetik klar wurde, dass innerhalb der Pflanzenbiochemie und Pflanzenphysiologie Wissenslücken bestanden, die es zu schließen galt. Die Entscheidung des Landes Brandenburg in Potsdam eine Volluniversität zu etablieren, spielte bei der Standortwahl eine entscheidende Rolle.


drucken Druckversion topPfeil  Top